Pferdefreunde.isarbote.de
Stolz über ihre Erfolge sind v.l. vorne: Anna, Julia, Leonie, Inga, hinten v. l. Anna Gerer, Andrea Tölle und Steffi Tonhauser. Foto: Andrea Tölle

Stolz über ihre Erfolge sind v.l. vorne: Anna, Julia, Leonie, Inga, hinten v. l. Anna Gerer, Andrea Tölle und Steffi Tonhauser. Foto: Andrea Tölle

Ein super Ansporn
Pokale für die erfolgreichen Turnierreiter

Überrascht waren die Reitschüler des Team-T-Weichs bei der Saisonabschlussfeier auf der Reitanlage Eberl in Zillhofen. Denn es gab nicht nur gute Laune und leckeres Essen, sondern auch Pokale für die erfolgreichen Turnierreiter.

Den Pokal für den ersten Platz erhielt Anna Koen. Die Neunjährige hatte in ihrer ersten Turniersaison allein sechs Siege in der Führzügelklasse erritten. Auch ihre Mutter Eva war begeistert: „Ihr sagt nicht nur Team, ihr seid es. Beim Turnier unterstützt ihr Eure Mädels und das ganze Jahr über seid ihr für sie da.“ Eva Koen lobte auch die Fortschritte, die ihr sechsjähriger Friesenwallach Siferman van Stal Daimler macht, seit sie, ihre Tochter und ihre Reitbeteiligung beim Team-T-Weichs trainieren. Im Regal steht der neue Pokal jetzt ganz vorne. „Das ist schließlich der Hauptpokal“, sagt Anna.

Riesig gefreut über ihren Pokal und ihn gleich von allen Seiten fotografiert hat die Zweiplatzierte im Teamranking, Leonie-Maria Kersche. „Das war ein perfekter Abschluss einer erfolgreichen Turniersaison und ein super Ansporn für die Abzeichenprüfung am 8. Februar“, meint Vater Torsten Kersche. Leonie hat nicht nur beim Reiten Siege und Platzierungen gesammelt, sie war auch bei einem Jungzüchterwettbewerb der PZG Holledau auf den 5. Platz gekommen. Nun trainiert die Siebenjährige für das RA 10 und freut sich, dass sie jetzt im Training oft galoppieren darf.

Für das Longierabzeichen und den Basispass trainiert die 16jährige Anna Gerer. Der größte Erfolg der Drittplatzierten war ein Sieg im Reiterwettbewerb auf dem Turnier in Zillhofen und damit die Qualifikation für den Bayerns Pferde Champions Club.

Die fünfjährige Inga reitet seit ungefähr einem Jahr beim Team-T-Weichs und durfte im Sommer beim Turnier auf der Reitanlage Fenzl auf ihrem Lieblingspferd, der braven Haflingerstute Olexis, in der Ponyführzügelklasse starten. Mit der dort errittenen Platzierung landete sie im internen Ranking des Team-T-Weichs zusammen mit Julia auf dem vierten Platz. Auf ihren Pokal ist Inga sehr stolz. Er hat nun einen Ehrenplatz neben ihrer ersten Schleife bekommen. „Julia hat überhaupt nicht mit einem Pokal gerechnet und ist selig“,
berichtet ihre Mutter.

„Die Siegerehrung und die gemütliche Feier in netter Runde mit leckerem Essen haben Inga und den anderen Reitermädchen gezeigt, wie stolz wir auf sie und ihre sportlichen Anstrengungen sind. Wenn diese dank der erfahrenen und äußerst engagierten Reitlehrerinnen des Team-T-Weichs, Andrea Tölle und Steffi Tonhauser, dann auch noch von Erfolg gekrönt sind, ist das natürlich noch erfreulicher, und motivierend, das regelmäßige Training und die praktische und theoretische Ausbildung fortzusetzen!“, betont Ingas Mutter, Birte Bode, die selbst auch beim Team-T-Weichs reitet.

Beim Team-T-Weichs sind Anfänger und fortgeschrittene Pferdefreunde in jedem Alter willkommen. Mehr Infos zum Team-T-Weichs gibt es bei Andrea Tölle unter Tel. 0172-8977509 und unter www.team-t-weichs.de.


Toelle_MG_20190815_130227

Julia war glücklich, ihren ersten Turnierstart in einer Führzügelklasse der PZG Holledau erfolgreich gemeistert zu haben. Fotos: Andrea Tölle

„Dann kommt das Glück zu Dir“
Die neunjährige Julia reitet sehr gerne beim Team-T-Weichs

Im Juli 2018 hatte Julia ihre erste Reitstunde beim Team-T-Weichs. Seitdem kommt die Neunjährige fast jede Woche zum Reiten. „Mir gefällt, dass alle nett sind und sich so gut um die Pferde kümmern. Außerdem weiß ich jetzt schon ein bisschen mehr, was man alles braucht, um ein Pferd zu pflegen. Am liebsten mag ich die Reitstunden mit Olexis“, berichtet die Neunjährige, die sich die Erlaubnis zum Reiten hart erkämpfen musste. Da ihre Mutter ein bisschen Angst vor Pferden hat, wollte sie nicht, dass Julia reitet. Julia blieb aber über ein Jahr sehr hartnäckig und nutzte dann einen günstigen Augenblick. Als ihre Mama die Tanzvorführung im Hort verpasst hatte, war Julia sehr traurig. Um sich bei Julia zu entschuldigen, blieb der Mutter nichts anderes übrig, als endlich eine Reit- Probestunde zu vereinbaren. Mittlerweile geht sie gerne selbst zum Team-T-Weichs auf die Reitanlage Eberl nach Zillhofen.

Sie und ihr Mann schätzen
- die professionelle und trotzdem warmherzige Art der Reitlehrerinnen,
- den Ansatz, dass Reiten nicht nur aus „ich setze mich auf ein gesatteltes Pferd“ besteht, sondern der Umgang und die Pferdepflege inklusive dem Abmisten der Koppeln ganz selbstverständlich dazugehören,
- den respektvollen, tiergerechten Umgang mit den Pferden,
- und die zuverlässige Koordination der Termine.

Die hohe Qualität des Unterrichts bestätigte sich heuer beim Urlaub auf einem Reiterhof in Südtirol. Dort sagte die Reitlehrerin: „Julia hat schon einen so guten Sitz und eine so gute Hilfengebung, wie es bei Ferienkindern nur selten vorkommt.“

Julias bisher schönstes Erlebnis war, als sie das erste Mal auf Olexis galoppieren durfte.
„Da habe ich mich frei gefühlt. Auch mein allererstes Turnier, eine Führzügelprüfung bei der PZG Holledau, fand ich auch super“, meint die Neunjährige. Ihr Lieblingspferd ist Olexis.
„Die Haflingerstute mag ich vor allem, weil sie bequem ist und mir Vertrauen gibt und fleißig mitarbeitet. Manchmal glaube ich sogar, sie singt, wenn ich auf ihr reite: „Probiers mal mit Gemütlichkeit, denn mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu dir.“ Und sogar Julias Mama hat sich an die ruhige Olexis gewöhnt, mag sie echt gerne und traut sich sogar
zum Streicheln hin.

Julia hat in diesem einen Jahr, in dem sie beim Team-T-Weichs ist, schon viel erreicht. Und sie weiß auch schon, was ihre nächsten Ziele sind: „Mein nächstes Ziel ist es, noch viel besser reiten zu lernen. Ich möchte weiter auf Turnieren starten und mit Olexis
durch den Wald reiten.“

Das ist beim Team-T-Weichs möglich. Hier sind Anfänger und fortgeschrittene Pferdefreunde in jedem Alter willkommen. Mehr Infos zum Team-T-Weichs gibt es bei Andrea Tölle unter
Tel. 0172-8977509 und unter www.team-t-weichs.de.

Toelle_MG_20190815_122017

Ein Traum wird wahr: Julia durfte heuer das erste Mal auf einem Turnier starten.

Toelle_IMG_20190825_160309

Träumen erlaubt: Julia half beim großen Turnier im August in Zillhofen mit und bekam da auch einen Einblick davon, was man in einer S-Dressur können muss. Dadurch motiviert ging sie noch engagierter in den Unterricht.

[Titelseite] [Pferd International] [Rossmarkt] [Sabine Huf] [Besonders e.V.] [Hofkarre] [Übergewicht] [Martina Timm] [Team-T-Weichs] [Pferdezahnärztin] [Datenschutz] [Impressum]
www.schubkarren-berlin.de
www.emerescue.de
allstores24.de
www.schmidt-hauck.de
www.anhaenger-center-woermann.de