Pferdefreunde.isarbote.de
Sabine Huf - Reiten neu erleben! Foto: Andrea Pollak

Sabine Huf - Reiten neu erleben! Foto: Andrea Pollak

Sabine Huf - Reiten neu erleben!

Seitdem ich denken kann, waren Pferde in meinem Kopf. Lag es daran, dass ich „Am Stutenanger“ in der Gaststätte „Zum Rappen“ aufgewachsen bin? Ich weiß es nicht. Aber ich wollte schon von Kindes Beinen an reiten, ein Pferd mein eigen nennen und einen Reitstall besitzen. Soweit – so gut!

Ich reite seit 40 Jahren, habe 4 Pferde und seit 7 Jahren eine eigene Reitanlage. In diesen
40 Reitjahren habe ich sehr viel erlebt, viele verschiedene Pferdemenschen kennengelernt und mehr als genug Erfahrungen sammeln dürfen müssen. Die geballte Ladung an Erfahrungen durfte ich in den sieben Jahren als Stallbetreiberin sammeln - über Pferde und deren Menschen gleichermaßen. Die ersten Jahre dachte ich, ich zerbreche daran.

Heute bin ich unendlich dankbar dafür. Habe ich doch in dieser Zeit mehr über Pferde, deren Bedürfnisse, deren Leid, aber vor allem auch über die unendliche Güte dieser weisen Geschöpfe gelernt. Natürlich auch über die unterschiedlichen menschlichen Sichtweisen und Bedürfnisse. Auch durch sie durfte ich meinen Horizont extrem erweitern. Ganz langsam schließt sich nun der Kreis meines inneren Bildes der ganzheitlichen Gesunderhaltung des Pferdes über die Haltung – Kommunikation – Gymnastizierung – Lernen und Lehren – Vertrauen und Führung – Reflexion – und nicht zuletzt das passende Equipment. In meiner zweiten Lebenshälfte gebe ich nun dieses Wissen gerne weiter.
Internet: www.sattelservice-huf.webnode.com.

Was ist für Sie eine starke Frau?
Die wenigstens einmal öfter aufsteht als sie hinfällt.

Nennen Sie mir drei starke Frauen.
Meine Mutter; eine liebe Freundin und eine Einstellerin, die ihr Pferd bei uns am Hof hatte.

Worin sind Frauen stärker als Männer?
Sie können meist besser Gefühle zeigen. Allerdings war das den Männern leider auch lange Zeit verboten, sodass es eigentlich kein fairer Vergleich ist.

Wer ist der bessere Geschäfts - Mann oder Frau?
Der- oder diejenige mit den dafür idealeren Charaktereigenschaften.

Wer ist konsequenter, Männer oder Frauen?
Meiner Meinung nach hat auch das nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern mit dem Charakter. Wobei Konsequenz auch durchaus erlernbar ist. Pferde sind hierbei
die perfekten Lehrmeister!

Sabine Huf - Reiten neu erleben! Foto: Andrea PollakWoher nehmen Sie die Kraft?
Mein Kraftquell ist der Wald. Er beginnt gleich hinter der Reithalle. So wie es die Zeit erlaubt, gehe ich mit meinem Hund dort spazieren. Wobei mir auch die Pferde während der Arbeit wieder sehr viel Kraft zurückgeben.

Was halten Sie von Traditionen?
Es gibt gute und weniger gute Traditionen. Für viele Menschen ist Tradition aber wichtig, um den Halt im Leben nicht zu verlieren.

Wie gehen Sie mit Konflikten um?
Mit jedem Lebensjahr mehr schaffe ich es besser, mich in die Lage meines Gegenüber zu versetzen, um dessen Sichtweise zu verstehen. Denn jeder hat ja einen Grund, warum er glaubt, dass sein Standpunkt der richtige ist. Was auch sehr hilfreich ist, sind Fragen. Durch die vielen Antworten erhalte ich viele Bilder. Sie helfen mir, ein tieferes Verständnis für den anderen zu erlangen.

Wie wichtig ist für Sie Treue?
Sich selbst treu zu sein ist wichtig und gleichzeitig die Grundvoraussetzung, um Treue zu erhalten.

Was bringt Sie auf die Palme?
Wenn das Reden und die Handlung eines Menschen keine Gemeinsamkeit hat.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
So lange wie möglich meine Arbeit rund ums Pferd ausüben zu können.

Welche aktuellen Projekte gibt es?
Meine Tätigkeit als Sattelergonomin weiter ausbauen.

Ihr größter privater Wunsch?
Gesundheit für meine Familie.

Ihr Lebensmotto?
Auch an dunklen Tagen wenigstens für einige Momente die rosarote Brille tragen.

Gibt es für Sie in München einen magischen Ort?
Es gibt im Münchner Norden, in der Nähe der Fasanerie, ein altes Gestüt. Anfang des
20. Jahrhunderts wurden dort, soweit ich weiß, Pferde fürs Militär gezüchtet. Danach diente es lange Zeit zur Traberzucht. Als ich noch in München lebte, bis 2011, stand es leer. Dort zog es mich immer wieder hin, und wenn ich viel Geld besessen hätte,
hätte ich es sofort gekauft.

Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod?
Ja, ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Der Körper ist zwar nicht mehr zu gebrauchen, aber die Seele ich noch da.

Wie gefällt Ihnen isarbote.de?
Sehr interessant und informativ.

Verraten Sie mir bitte Ihr Kochrezept der schnellen Küche.
Während die Nudeln kochen, schneiden Sie Tomaten und Mozzarella in kleine Stücke und bereiten es mit Öl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Basilikum zu. Die Nudeln abseihen und sofort heiß vermischen. Fertig – einfach – lecker!

Sabine Huf - Reiten neu erleben! Foto: Andrea Pollak
[Titelseite] [Munich Indoors] [Sabine Huf] [Besonders e.V.] [Hofkarre] [Übergewicht] [Martina Timm] [Team-T-Weichs] [Pferdezahnärztin] [Datenschutz] [Impressum]
www.schubkarren-berlin.de
www.emerescue.de
allstores24.de
www.schmidt-hauck.de
www.anhaenger-center-woermann.de